Home

Willkommen im intelligenten Wohnen

Ein SmartHome bedient man mit dem Smartphone? Meistens nicht!

Loxone

Ein SmartHome weiß selbst, wann es welche Aktion ausführen soll. Ein Beispiel: Eine motorbetriebene Jalousie bemerkt selbst wenn ein Strum beginnt und fährt sich selbstständig hoch um Schäden zu vermeiden.

Das Smartphone oder Tablet kommt lediglich dann zum Einsatz, wenn im Einzelfall eine Aktion anders, als einprogrammiert ausgeführt werden soll. Ein Beispiel: Eingriff in die Steuerung, dass täglich um 22.00 Uhr die Temperatur in den Wohnräumen gesenkt und die Alarmanlage aktiviert wird, weil an diesem Abend im Haus ein Empfang statt findet.

Unser Ziel ist es, Ihr SmartHome in der Benutzung so einfach zu gestalten, dass es alle Bewohner vom Kind bis zu den Großeltern intuitiv bedienen können. Noch ein Beispiel: Es gibt nach wie vor Taster in jedem Raum, um ganz normal das Licht an- und auszuschalten, wie gewohnt. Mit Smart Home hat man lediglich die zusätzliche Möglichkeit, das Licht in verschiedene Stimmungsszenen zu programmieren und diese mit dem Smartphone oder Tablet zu verändern.

(R) Template by FISINGER.de